Diät

Diät

Diät

Das Wort Diät stammt ursprünglich aus dem Griechischen und bedeute übersetzt so viel wie „Lebensweise“. Heute versteht man unter Diät aber oftmals eine geplante Gewichtsreduktion.
Dabei versucht man über die Umstellung der Ernährung in Verbindung mit Sport sein gewünschtes Gewicht zu erreichen.

Hierbei kommt es vor allem auf die aufgenommenen Kalorien an. Diese sollten unter den Kalorien liegen, die man verbraucht. Denn eine Diät ist nur dann möglich, wenn man weniger Kalorien aufnimmt als man verbrennt. Hierbei sollte man auch auf die Makro-Nährstoff Verteilung achten.
Das heißt wie viel Gramm an Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß man zu sich nimmt. Diese sollte nicht zu einseitig sein und im Verhältnis ausgeglichen sein.

Lebensweise passt aber im dem Sinne ganz gut zu Diäten. Denn nach einer Gewichtsreduktion kann man dnach nicht wieder in sein Ernährungsmuster zurückfallen, denn dann hat man die zusätzlichen Kalorien ebenso schnell wieder drauf wie man sie verloren hat. Aus diesem Grund sollte eine Umstellung der Lebensweise stattfinden.Nur so eine langfristige und erfolgreiche Gewichtsreduktion möglich.

Die Ernährungsgewohnheit, auch bekannt als Diät oder manchmal als Diät, ist die Menge von Nahrungsmitteln, die Nahrungsgewohnheiten oder Ernährungsverhalten von Menschen aufgenommen werden und Teil ihres Lebensstils sind, kommt aus dem griechischen Begriff díaita, was “Modus” bedeutet des Lebens “. Kurz gesagt, jedes Lebewesen hat seine Diät.

In der Ernährung ist die Ernährung die Summe der Mahlzeiten, die eine Person oder ein anderer Organismus zu sich nimmt, während die Ernährungsgewohnheiten den täglichen Ernährungsgewohnheiten entsprechen. Dazu gehören die Ernährungsgewohnheiten, die familiäre und kulturelle Beeinflussung des Individuums in der Küche In Bezug auf das Essen, das Sie essen. Obwohl Menschen im Allgemeinen Allesfresser sind, behält jede Kultur Präferenzen und Mythen über einige Nahrungsmittel bei. Auf der anderen Seite können solche individuellen Nahrungsmittelpräferenzen vom ernährungsphysiologischen Standpunkt aus gesund sein oder auch nicht. Eine ausgewogene Ernährung erfordert eine abwechslungsreiche Nahrungsaufnahme, um ausreichende Mengen an Energie und Nährstoffen zu erhalten.

Ernährungsgewohnheiten implizieren eine signifikante Rolle in der Gesundheit und Krankheit eines Individuums, die durch verschiedene Faktoren bedingt sind (Gesundheitszustand, wirtschaftliche Situation, Gesellschaft, Kultur und Religion).

Posted by
we-webdesign
we-webdesign has not yet written their Bio.
Meanwhile we can say that he already contributed with 14 post(s).

Leave a Comment

*Required fields Please validate the required fields

*

*